09 Apr
Kalender
Do 16.04.2020 18.00 Donnerstagsführung

Der Kunsthistoriker Johannes Peter führt durch die Ausstellung.

Kosten: 3 Euro zzgl. Eintritt | Anmeldungen bis 15.04.unter 08341 8644 oder unter mail@kunsthaus-kaufbeuren.de

So 19.04.2020 11.00 Sonntagsführung

Der Kunsthistoriker Johannes Peter führt durch die Ausstellung.

Kosten: 3 Euro zzgl. Eintritt | Anmeldungen bis 18.04.unter 08341 8644 oder unter mail@kunsthaus-kaufbeuren.de

Sa 25.04.2020 14.00 - 18.00 FOTOGRAFIEN WIE GEMALT Fotoworkshop mit Ausstellungsbesuch für Erwachsene und Jugendliche (ab 14 Jahren)

Nur mit Anmeldung | Kosten: 30 Euro

Weitere Infos und Anmeldung: info@querkunst-kaufbeuren.de oder unter 08343 923178

In der Kunstfotografie um 1900, dem sogenannten Piktorialismus, wirken Fotografien häufig wie Gemälde. Um solche malerischen Effekte zu erzielen, experimentieren die Teilnehmer – angeleitet von einer professionellen Fotografin – im Workshop mit Licht und Schatten, Weichzeichnung und Tiefenschärte. Dazu verwenden sie ihre mitgebrachten Kameras oder Handys. Es entstehen Innen- und Außenaufnahmen. Danach werden die Bilder gemeinsam in der Gruppe besprochen. Die Schwarz-Weiß-Fotos werden digital übermittelt oder es können auch Abzüge erstellt werden.

Mi 29.04.2020 14.30 "Kunst-Salon am Mittwoch"

Der Kunsthistoriker Johannes Peter führt durch die Ausstellung. Im Anschluss können Sie sich bei Kaffee und Kuchen über ihre neugewonnenen Eindrücke austauschen.

Kosten: 12 Euro (inkl. einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen) | Anmeldungen bis 28.04.unter 08341 8644 oder unter mail@kunsthaus-kaufbeuren.de

So 03.05.2020 11.00 Sonntagsführung

Der Kunsthistoriker Johannes Peter führt durch die Ausstellung.

Kosten: 3 Euro zzgl. Eintritt | Anmeldungen bis 02.05.unter 08341 8644 oder unter mail@kunsthaus-kaufbeuren.de

So 10.05.2020 19.00 (Einlass ab 18.30) Autorenlesung mit Boris von Brauchitsch »DAS BLAUE VOM HIMMEL«

Lesung im Foyer des Kunsthauses Kaufbeuren | Eintritt 15 Euro | ermäßigt 10 Euro (Schüler und Studenten)
KVV: Kartenbüro Altusried: 08373 92200 oder kb@altusried.de
Kunsthaus Kaufbeuren: mail@kunsthaus-kaufbeuren.de oder 08341 8644 | Restkarten an der Abendkasse

»… Es ist ein bemerkenswerter offener Sportwagen in Himmelblau, am Steuer sitzt ein Chauffeur in himmelblauer Livree und neben ihm, gleichfalls in Himmelblau gekleidet, der Baron. Als der Wagen schließlich hält, sieht Cecil Beaton, der Gastgeber, einen groß gewachsenen, alterslosen Herrn aussteigen, ein Barett auf sein blau gefärbtes Haar gedrückt…« So beginnt die Biografie über Baron Adolphe de Meyer, einen der ersten professionellen Modefotografen und wegweisendem Vertreter der Kunstfotografie um 1900.
Doch Boris von Brauchitsch, Ende der 1990er Jahren Gründungsdirektor des Kunsthauses, liest nicht nur aus diesem Buch, das unter dem Titel »Begegnung mit dem Faun« anlässlich der aktuellen Ausstellung veröffentlicht wurde. In weiteren Erzählungen von Brauchitschs aus den letzten Jahren begegnen wir unter anderem dem kunstverständigem Hund Ventura kennen und erfahren, was passieren kann, wenn man beim Umzug ein wertvolles Gemälde auf der Straße stehen lässt. Ein blau-bunter, temperamentvoller und amüsanter Abend im Kunsthaus Kaufbeuren.

Gefördert von der VR Bank Augsburg-Ostallgäu eG

Vor Beginn der Lesung wird ab 17.00 eine Dialogführung mit Boris von Brauchitsch und Jan T. Wilms durch die aktuelle Ausstellung »STRIKE A POSE – Intuition und Inszenierung« angeboten.

Kosten: 3 Euro zzgl. Eintritt in die Ausstellung | Anmeldung bis 2 Tage vor dem Termin unter 08341 8644 oder unter mail@kunsthaus-kaufbeuren.de

Die Lesung findet im Rahmen des Allgäuer Literaturfestivals statt.

www.allgaeuer-literaturfestival.de

So 10.05.2020 17.00 Dialogführung mit Boris von Brauchitsch und Jan T. Wilms durch die aktuelle Ausstellung »STRIKE A POSE – Intuition und Inszenierung«

Vor Beginn der Autorenlesung im Rahmen des Allgäuer Literaturfestivals wird ab 17.00 eine Dialogführung mit Boris von Brauchitsch und Jan T. Wilms durch die aktuelle Ausstellung »STRIKE A POSE – Intuition und Inszenierung« angeboten.

Kosten: 3 Euro zzgl. Eintritt in die Ausstellung | Anmeldung bis 2 Tage vor dem Termin unter 08341 8644 oder unter mail@kunsthaus-kaufbeuren.de

So 24.05.2020 11.00 Sonntagsführung

Der Kunsthistoriker Johannes Peter führt durch die Ausstellung.

Kosten: 3 Euro zzgl. Eintritt | Anmeldungen bis 23.05.unter 08341 8644 oder unter mail@kunsthaus-kaufbeuren.de

Do 28.05.2020 18.00 Kuratorenführung "Kunst & Kulinarisches"

Um 18 Uhr Führung mit Jan T. Wilms, Direktor Kunsthaus Kaufbeuren, ab ca. 19.00 Abendessen im Museums-Café Kirschkern.

Kosten: 25 Euro | Anmeldungen bis 26.05. unter 08341 8644 oder mail@kunsthaus-kaufbeuren.de

Die Teilnahme ist auch ohne Abendessen möglich. Kosten 3 Euro zzgl. Eintritt | Anmeldung bis 27.05.

Das Eis in der Antarktis schmilzt, weltweit schrumpfen Gletscher. Landschaften werden  überschwemmt. Stürme verwüsten unsere Erde. Erderwärmung und ein zu hoher Wasserverbrauch trocknen ganze Regionen aus. Wissenschaftler prognostizieren diese und ähnliche Szenarien als Reaktion der Natur auf den Klimawandel.

Verschiedene Künstler aus dem In- und Ausland reagieren darauf in Fotografien, Videos und Installationen, auch inhaltlich ganz unterschiedlich. Sie archivieren in ihren Werken Landschaften, die noch intakt sind. Sie dokumentieren den schleichenden Prozess der Veränderung in der Natur oder führen dem Betrachter den bereits stattfindenden Wandel direkt vor Augen. Andere nähern sich dem Thema wissenschaftlich; sie reflektieren über den Verbrauch der Ressourcen.

Wir danken dem Zentrum der Deutschen Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen, dem Institut für Meteorologie und Klimaforschung in Garmisch-Partenkirchen, dem Max-Plank-Institut für Meteorologie in Hamburg, sowie Prof. Günter Lang, die uns wissenschaftliche Forschungsergebnisse für die Ausstellung zur Verfügung gestellt haben.

Künstler: Olaf Otto Becker, Karin Bergdolt/Elizabeth Monoian/Ann Rosenthal, Peter Bialobrzeski, Peter Fend, Stuart Franklin, Nathalie Grenzhaeuser, Haubitz + Zoche, Mike Hollingshead, Stephan Huber, Kalle Laar, Ann Rosenthal/Steffi Domike, Christoph Wank