Vorschau
Nach oben
Home


Vorschau


TAT/ORT. (Un)heimliche Spuren der Mafia
Tommaso Bonaventura, Alessandro Imbriaco, Fabio Severo


17. Juli bis 04. Oktober 15

 

„Die beiden Fotografen Tommaso Bonaventura und Alessandro Imbriaco verfolgen dabei mit ihrem Kurator Fabio Severo akribisch die Spuren, welche die Mafia im Land zurück gelassen hat. Die eindringliche Arbeit ergibt ein Puzzle von meist großformatigen Landschafts- und Stadtaufnahmen, aber auch Bildern von Innenräumen, wie Gerichtssälen oder Büros, oder von Beweisgegenständen, Autowracks, Erpressungsschreiben und Gedenkorten. Die Fotografen bilden somit ein Geflecht von Orten ab, die mit einschlägigen Geschehnissen verknüpft sind – auch wenn diese Verbrechen kaum zu sehen, sondern nur zu lesen sind. Denn die Bilder werden stets von einem präzisen Text begleitet, der es den Betrachtern ermöglicht, die unsichtbare Sprengkraft der Fotografien zu erkennen. So spiegeln die Bilder in aller Einfachheit das Wesen der Mafia: Unsichtbar anwesend zu sein.“

zephyr-mannheim.com/tat-ort
Die Ausstellung wurde erstmals in Deutschland vom 27.4. – 20.7.2014 in Mannheim gezeigt.