18 Jan
Kalender
Sa 20.01.2018 11.00 - 13.00 Kreativworkshop "Tiergeschichten" für Kinder ab 6 Jahren

Inspiriert durch die Bilder der Ausstellung erfinden die Kinder eine kurze Geschichte über ihr Lieblingstier und illustrieren diese. Die Bilder werden in eine Moosgummiplatte geritzt und mit Druckfarbe auf Papier gedruckt. Am Ende bekommt jedes Kind sein eigenes gedrucktes Faltbuch (Leporello).

SA 20.01. oder SA 24.02. | 11.00 – 13.00 Uhr | Kosten: 12 Euro

Anmeldung unter info@querkunst-kaufbeuren.de oder unter Tel.: 083 43 – 923 178

Do 25.01.2018 18.00 Abendführung

In den Führungen erfahren Sie mehr über den historischen Kontext der stilistischen Beeinflussung europäischer und japanischer Künstler. Auch die Technik des Farbholzschnitts und unterschiedliche künstlerische Ansätze bei der Darstellung der Motive werden anschaulich vor den Werken der Ausstellung erläutert.

Kosten: 3 Euro zzgl. Eintritt

Um Anmeldung bis einen Tag vor dem Termin wird gebeten.

E-Mail: mail@kunsthaus-kaufbeuren.de

Tel.: 083 41 – 86 44

Sa 27.01.2018 14.00 - 17.30 Kreativworkshop "Experimentelle Druckwerkstatt" für Erwachsene

Nach einer Führung durch die Ausstellung CROSSING CULTURES experimentieren die Teilnehmer mit Druckstöcken und Farben. Drucken lässt sich nicht nur mit Holz, sondern auch mit Kartoffeln, Radiergummis, Pflanzen, PVC- oder Glasplatten. Bei diesem Workshop werden zuerst farbige Hintergründe und Landschaften von bemalten Glasplatten gedruckt. Inspiriert durch die Bilder der Ausstellung entwickeln die Teilnehmer Figuren, Pflanzen oder andere Landschaften in Skizzenform. Anschließend werden die Motive in Druckstöcke geschnitten und auf die farbigen Hintergründe gedruckt. Persönliche Druckmaterialien oder Motivvorlagen dürfen gerne mitgebracht werden.

SA 27.01. oder SA 03.03. | 14.00 – 17:30 Uhr | Kosten: 30 Euro (inklusive Eintritt in die Ausstellung)

Anmeldung unter info@querkunst-kaufbeuren.de oder unter Tel.: 083 43 – 923 178

Sa 03.02.2018 19.00 Crossing Lectures | Lesung mit Musik

In einem Cross-over europäischer und japanischer Literatur liest die bekannte Kaufbeurer Schauspielerin und Moderatorin Simone Schatz Texte von u.a. Wassily Kandinsky, Ödön von Horvath, Bertold Brecht, Franz Kafka und Stefan Zweig, Beschreibungen von Florian Illies des Lebens der Künstler zu Beginn des 20. Jahrhunderts sowie japanische Märchen, Geistergeschichten, Haikus (japanische Kurzgedichte) von u.a. Natsume Soseki und Texte von Mori Ogai.

Einlass ab 18:30 | Kosten: 14 Euro | ermäßigt 9 Euro (Schüler und Studenten)
Kartenvorverkauf im Kunsthaus Kaufbeuren | Kartenreservierungen unter mail@kunsthaus-kaufbeuren.de oder Tel. 083 41 – 86 44 | Restkarten an der Abendkasse erhältlich

So 04.02.2018 11.00 Sonntagsführung

In den Führungen erfahren Sie mehr über den historischen Kontext der stilistischen Beeinflussung europäischer und japanischer Künstler. Auch die Technik des Farbholzschnitts und unterschiedliche künstlerische Ansätze bei der Darstellung der Motive werden anschaulich vor den Werken der Ausstellung erläutert.

Kosten: 3 Euro zzgl. Eintritt

Um Anmeldung bis einen Tag vor dem Termin wird gebeten.

E-Mail: mail@kunsthaus-kaufbeuren.de

Tel.: 083 41 – 86 44

Do 22.02.2018 18.00 Kuratorenführung "Kunst & Kulinarisches"

Verbinden Sie Ihren nächsten Ausstellungsbesuch mit einem gemütlichen Abendessen in unserem neu eröffneten Museums-Café Kirschkern. Die engagierten Betreiber des Cafés kreieren passend zur aktuellen Ausstellung ein Überraschungsmenü für Sie.

Die Führung beginnt um 18.00 Uhr, ab ca. 19.00 findet das Abendessen im Café Kirschkern statt.

Kosten: 25 Euro | Anmeldungen bis 3 Tage vor dem Termin unter mail@kunsthaus-kaufbeuren.de oder unter Tel. 083 41 – 86 44

Sa 24.02.2018 11.00 - 13.00 Kreativworkshop "Tiergeschichten" für Kinder ab 6 Jahren

Inspiriert durch die Bilder der Ausstellung erfinden die Kinder eine kurze Geschichte über ihr Lieblingstier und illustrieren diese. Die Bilder werden in eine Moosgummiplatte geritzt und mit Druckfarbe auf Papier gedruckt. Am Ende bekommt jedes Kind sein eigenes gedrucktes Faltbuch (Leporello).

SA 20.01. oder SA 24.02. | 11.00 – 13.00 Uhr | Kosten: 12 Euro

Anmeldung unter info@querkunst-kaufbeuren.de oder unter Tel.: 083 43 – 923 178

So 25.02.2018 18.00 Filmabend im Kunsthaus | "Rashomon"

Der oscarprämierte japanische Spielfilm „Rashomon – Das Lustwäldchen“ (1950) gilt als Meilenstein in der internationalen Filmgeschichte und als früheste Verbindung zwischen traditionellen japanischen Motiven und europäischer Film-Methodik. Die Handlung wird jedoch ausschließlich aus japanischer Sicht dargestellt und enthält keine Bezüge zu westlichen Wertesystemen.

Im Mittelpunkt der Handlung steht ein Verbrechen an einem Samurai und seiner Frau, dessen Hergang im Rahmen eines Gerichtsprozesses aus der Perspektive verschiedener Akteure und Zeugen immer wieder neu und anders wiedergegeben wird. – Die tragenden Themen des Films sind die Begriffe der subjektiven Erinnerung, Schuld, Ehre und Faktizität. Aus westlicher Sichtweise wurde der Film vor allem in Bezug auf die Existenz einer objektiven Wahrheit diskutiert.

Sa 03.03.2018 14.00 - 17.30 Kreativworkshop "Experimentelle Druckwerkstatt" für Erwachsene

Nach einer Führung durch die Ausstellung CROSSING CULTURES experimentieren die Teilnehmer mit Druckstöcken und Farben. Drucken lässt sich nicht nur mit Holz, sondern auch mit Kartoffeln, Radiergummis, Pflanzen, PVC- oder Glasplatten. Bei diesem Workshop werden zuerst farbige Hintergründe und Landschaften von bemalten Glasplatten gedruckt. Inspiriert durch die Bilder der Ausstellung entwickeln die Teilnehmer Figuren, Pflanzen oder andere Landschaften in Skizzenform. Anschließend werden die Motive in Druckstöcke geschnitten und auf die farbigen Hintergründe gedruckt. Persönliche Druckmaterialien oder Motivvorlagen dürfen gerne mitgebracht werden.

SA 03.03. | 14.00 – 17:30 Uhr | Kosten: 30 Euro (inklusive Eintritt in die Ausstellung)

Anmeldung unter info@querkunst-kaufbeuren.de oder unter Tel.: 083 43 – 923 178

So 11.03.2018 11.00 Sonntagsführung

In den Führungen erfahren Sie mehr über den historischen Kontext der stilistischen Beeinflussung europäischer und japanischer Künstler. Auch die Technik des Farbholzschnitts und unterschiedliche künstlerische Ansätze bei der Darstellung der Motive werden anschaulich vor den Werken der Ausstellung erläutert.

Kosten: 3 Euro zzgl. Eintritt

Um Anmeldung bis einen Tag vor dem Termin wird gebeten.

E-Mail: mail@kunsthaus-kaufbeuren.de

Tel.: 083 41 – 86 44

Sa 17.03.2018 11.00 - 13.00 Kreativworkshop "Muster und Ornamente aus Japan" für Kinder ab 8 Jahren

Die Kinder fertigen ihre eigenen Stempel aus Korken, Schnüren, Karton und Moosgummi an. Mit Bleistift werden Figuren und stilvoll dekorierte Innenräume vorgezeichnet. Die Kleidung der Personen sowie Tapeten, Vorhänge und Teppiche werden dann mit unterschiedlichen Mustern mithilfe der Stempel bunt bedruckt.

SA 17.03. oder Sa 14.04. | 11.00 – 13.00 Uhr | Kosten: 12 Euro

Anmeldung unter info@querkunst-kaufbeuren.de oder unter Tel.: 083 43 – 923 178

Do 22.03.2018 18.00 Abendführung

In den Führungen erfahren Sie mehr über den historischen Kontext der stilistischen Beeinflussung europäischer und japanischer Künstler. Auch die Technik des Farbholzschnitts und unterschiedliche künstlerische Ansätze bei der Darstellung der Motive werden anschaulich vor den Werken der Ausstellung erläutert.

Kosten: 3 Euro zzgl. Eintritt

Um Anmeldung bis einen Tag vor dem Termin wird gebeten.

E-Mail: mail@kunsthaus-kaufbeuren.de

Tel.: 083 41 – 86 44

Do 12.04.2018 18.00 Kuratorenführung "Kunst & Kulinarisches"

Verbinden Sie Ihren nächsten Ausstellungsbesuch mit einem gemütlichen Abendessen in unserem neu eröffneten Museums-Café Kirschkern. Die engagierten Betreiber des Cafés kreieren passend zur aktuellen Ausstellung ein Überraschungsmenü für Sie.

Die Führung beginnt um 18.00 Uhr, ab ca. 19.00 findet das Abendessen im Café Kirschkern statt.

Kosten: 25 Euro | Anmeldungen bis 3 Tage vor dem Termin unter mail@kunsthaus-kaufbeuren.de oder unter Tel. 083 41 – 86 44

Sa 14.04.2018 11.00 - 13.00 Kreativworkshop "Muster und Ornamente aus Japan" für Kinder ab 8 Jahren

Die Kinder fertigen ihre eigenen Stempel aus Korken, Schnüren, Karton und Moosgummi an. Mit Bleistift werden Figuren und stilvoll dekorierte Innenräume vorgezeichnet. Die Kleidung der Personen sowie Tapeten, Vorhänge und Teppiche werden dann mit unterschiedlichen Mustern mithilfe der Stempel bunt bedruckt.

SA 17.03. oder Sa 14.04. | 11.00 – 13.00 Uhr | Kosten: 12 Euro

Anmeldung unter info@querkunst-kaufbeuren.de oder unter Tel.: 083 43 – 923 178

So 22.04.2018 11.00 Letzte Führung durch die Ausstellung Crossing Cultures

In dieser letzten Führung erfahren Sie mehr über den historischen Kontext der stilistischen Beeinflussung europäischer und japanischer Künstler. Auch die Technik des Farbholzschnitts und unterschiedliche künstlerische Ansätze bei der Darstellung der Motive werden anschaulich vor den Werken der Ausstellung erläutert.

Kosten: 3 Euro zzgl. Eintritt

Um Anmeldung bis einen Tag vor dem Termin wird gebeten.

E-Mail: mail@kunsthaus-kaufbeuren.de

Tel.: 083 41 – 86 44

Die eingehende Auseinandersetzung mit klassischen Bildgattungen lässt sich Gabriella Gerosas Werk deutlich ablesen. In Anlehnung an die Malerei der alten Meister exerziert sie tradierte Bildgattungen durch: das Stillleben, das Genrebild, das Familien- oder Gruppenbildnis, oder auch das Porträt. Dabei zelebriert die Künstlerin in ihren Werken eine Opulenz und Kulinarik, die geradezu antagonistisch zum eigentlichen Medium, dem Film, erscheint.

Besonders deutlich wird der Bezug zur Malerei bei der Interpretation des Bildtypus‘ Stillleben, also jener klassischen Bildgattung, die ab dem 17. Jahrhundert verbreitet Anklang fand. Bilddarstellungen von Blumen, Früchten, Tieren sowie Objekten des häuslichen Gebrauchs oder der Repräsentation als Indikatoren der Standeszugehörigkeit waren zur Zeit ihrer Entstehung häufig Träger verschlüsselter Botschaften und angefüllt mit einer heute kaum noch bekannten Symbolik. Traditionelle und symbolhafte Bildmotive finden sich auch in Gerosas Videoarbeiten, Vergänglichkeit und Zeitmetaphern sind ebenso wie im klassischen Bildgenre auch bei ihr ein zentrales Thema.

Wesentlichen Einfluss auf Gerosas Schaffen hat zudem die Malerei des Impressionismus, von der insbesondere ihre aktuelle Arbeit am Videozyklus »Impressionistische Landvermessungen« geprägt ist. Die Studien der Impressionisten, wie das wechselnde Tageslicht die Farben der Oberflächen und die Wahrnehmung der Objekte verändert, führt die Künstlerin in diesem Werkzyklus fort, entwickelt sie weiter und übersetzt die impressionistischen Ansätze aus der Malerei mit den Möglichkeiten moderner Technologien in zeitgenössische Meisterwerke. Ähnlich wie die Impressionisten fängt Gerosa Augenblicke ein, komponiert durch Licht und Schatten und greift damit auf die Vorbilder der Pleinair-Malerei zurück.

War ihre Aufmerksamkeit in früheren Arbeiten auf die optische Präzision gerichtet, so bedient sich die Künstlerin nun der Möglichkeiten des unscharfen Bildes. Somit kommt ein Moment der Abstraktion hinzu, in dem mit der Sinneswahrnehmung des Betrachters gespielt wird. Hier verstärkt Gabriella Gerosa nochmals die Verbindung zum Impressionismus, bei dem in einer die Konturen auflösenden Technik gemalt wurde: Alltägliches verwandelt sich in einen abstrakten Ort mit impressionistischer Gesetzmäßigkeit; gleich einem „digitalen Aquarell“ gehen die Farben ineinander über. Damit gelingt der Künstlerin eine eindrucksvolle Verschmelzung von Malerei, Fotografie und Film, die die Sehgewohnheiten des Betrachters immer wieder auf’s Neue herausfordert.

Unterstützt von

Partner